OSTKREUZSCHULE AUF „ABSEITS“-PFADEN

Am 24. März eröffnet in den Räumen der aff-Galerie die Ausstellung des Seminars der Ostkreuzschule unter der Leitung von Grit Schwerdtfeger. Das Thema: „Abseits“. In neun Arbeiten beleuchten die Teilnehmer die Aufgabenstellung auf vielfältige Weise. Dabei nähern sie sich dem Begriff politisch wie persönlich über die Facetten unserer Gesellschaft, unserer Stadt, unseres Landes.

Was hat der Schlafsack eines Obdachlosen mit der verletzten Haut einer Frau gemeinsam? Beide beschreiben auf ihre jeweils eigene Art, was man unter das Thema „Abseits“ fassen kann. Der Obdachlose, der sich inmitten einer belebten Geschäftsstraße aufhält und doch abseits des sozialen Miteinanders der Passanten steht. Die Frau, die nach außen hin einen fröhlichen Eindruck vermittelt, doch innerlich an den Widersprüchen ihrer Familiengeschichte zu zerbrechen droht. Beide Aspekte umschreiben nur zwei der neun Positionen, die Ende März in der Berliner aff-Galerie zu Gast sind.

Schermata 2017-02-21 alle 17.27.12

Als Zentrum für zeitgenössische Fotografie steht die Ostkreuzschule für einen besonderen Stil der bildlichen Auseinandersetzung mit der Realität. Der Tradition der Autorenfotografie verbunden, basieren die dargestellten Arbeiten auf eine individuelle Interpretation von „Abseits“. Während einigen Bilderstrecken jahrelange persönliche Reflexion vorausging, entstanden andere durch die konkrete Auseinandersetzung mit dem gemeinsamen Thema. Die unterschiedlichen Ansätze spiegeln sich auch in den Präsentationsformen der jeweiligen Arbeiten wider.

Schermata 2017-02-22 alle 09.58.37

Mehr infos >>>